Margit Elisabeth LISKA

mARgiT E. LISKA
Geboren 1953 in Klagenfurt. Lebt seit 1956 im schönen weststeirischen Hügelland. Ihre Bilder sind geprägt von ihrer positiven Lebenseinstellung...

Beginnt 1978 autodidakt zu malen und wird 1982 von einem steirischen Galeristen entdeckt. Die Bilder werden der Öffentlichkeit präsentiert und finden sofort Anklang.

Bis 1995 wird ihre Malerei (Hinterglas/Öl) als "poesievolle Bilder, die ihren Ausdruck in der Leichtigkeit der Farben, Phantasie und Naturerlebnis erhalten" bezeichnet.

Ab dem Jahr 2000 ändert sich ihr Malstil einschneidend. Es entsteht nun eine Konzentrierung auf Farbe als optisches Energiepotential auf der einen Seite, auf der anderen Seite Form und Linie zur Strukturierung des Bildraumes. In vielen Bildern erhalten die Elemente Farbe und Form in ihren Kompositionen eine demonstrative Gleichgewichtung. Es liegen den Bildern keine komplizierten Berechnungen, sondern ein bestimmter Rhytmus und Intuition zu Grunde.

Zitat: "Für mich ist das Malen wie das Spiel mit Farbe, Form und Linie. Mein Ziel beim Malen ist es immer eine klare Bildwelt zu gestalten. Ich möchte mit meinen Bildern einen malerischen Klang, Reinheit und Ordnung vermitteln. Ich wünsche mir, dass der Betrachter Ruhe und Gelassenheit bei der Reise durch meine Bilderwelt erfährt."

Seit 1982 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Viele der Bilder befinden sich in Privatbesitz im In- und Ausland. Die Künstlerin ist seit mehreren Jahren Mitglied im Grazer Künstlerbund.